So einfach kannst du einen wirksamen, natürlichen Zeckenschutz* für Hunde selber machen. Mit cistus incanus (Cistrose / Zistrosenkraut). Einfache DIY-Anleitung gegen Zecken und Parasiten beim Hund; schnell und mit nur 2 Zutaten für deinen Hund selber machen.

Anleitung | Zeckenschutz für Hunde selber machen

Die lustige Handpuppe Benzo beantwortet dir im Video folgende Fragen zu diesem Zeckenschutz: 

  • Welche Zutaten brauche ich, um Schutz vor Parasiten für Hunde selber zu machen?
  • Wie kann ich diese Leckerlis gegen Zecken für meinen Hund selber herstellen?
  • Wann brauche ich einen Zeckenschutz für den Hund? 
  • Wie dosiere ich das DIY gegen Zecken für Hunde? 
  • Was kosten die Zutaten für das Mittel gegen Zecken?
  • Warum sind Zecken für Hunde so gefährlich? 
Zecken-Zeckenschutz-Hund-Zistrose

Hilft das wirklich gegen Zecken und Parasiten?

Kurz gesagt: ja! Und jetzt die ausführliche Version. Das großartige an diesem DIY gegen Zecken ist, dass es komplett aus natürlichen Zutaten besteht (Zistrosenkraut mit dem botanischen Namen cistus incanus, plus Kokosöl). Willst du mehr über die Wirkung von Zistrosenkraut gegen Borreliose wissen? Dazu findest du hier aktuelle Forschungsergebnisse der Universität Leipzig und des Frauenhofer Institutes für Zelltherapie und Immunologie.

Anhand dieser Ergebnisse wird ganz schnell klar, dass dieses DIY Mittel gegen Zecken kein Hokuspokus ist. Es wirkt, Punkt. Auf völlig natürlicher BIO-Basis.

Dagegen ist es bei den bekannten Medikamenten gegen Zecken und Parasiten so, dass du deinem Hund ein Gift gegen Zecken fütterst. Dieses breitet sich im gesamten Hundekörper aus. Oder er hat das Gift als Kunststoffhalsband um. Die enthaltenen Nervengifte töten dann die Zecken, Milben u. a. Parasiten. Sie fallen tot vom Hund. Klingt dir das zu krass, um wahr zu sein? Dann füttere doch einfach mal eine Suchmaschine mit dem Begriff “Biozid”.

Wie jedes andere Nervengift auch haben diese Zeckenmittel Nebenwirkungen. Und die sind furchterregend. Als ich die möglichen Nebenwirkungen dieser Mittel auf unsere Hunde und die Umwelt angesehen habe, ist mir sehr mulmig werden. 

Ganz im Gegensatz dazu weißt du bei dieser selbstgemachten Hilfe gegen Zecken und Parasiten genau, was drin ist. Und, dass es deinem Hund bekommt. 

Warum brauchen Hunde einen Zeckenschutz?

Eine Zecke ist doch nur so ein kleines Tierchen … Ja, stimmt. Doch diese kleinen Blutsauger sind Biester. Denn bei Hunden können sie so schwere Krankheiten auslösen, dass die Hunde daran sterben oder lebenslang sehr schwer krank sind. 

Zwar löst nicht jede Zecke eine schwere Infektionen bei deinem Hund aus. Allerdings löst jede 3. Zecke das aus – Zecken sind für Hunde also extrem riskant.

Vielen Hundebesitzern sind diese Fakten nicht klar, oder sie nehmen das Risiko auf die leichte Schulter. Dazu muss ich gestehen, das es mir genau so ging. Bis ich meinen Hund fast durch einen Zeckenbiss verloren haben. 

Seither suchen ich nach immer besseren Wegen ohne furchterregende Nebenwirkungen, die möglichst wissenschaftlich erwiesen sind und wirksam, um Hunde vor Zecken zu schützen. Diese DIY-Hilfe gegen Zecken ist mit Zistrosenkraut für den Hund und eines der wirksamen Ergebnisse. Denn durch Zecken übertragene Infektionen können für deinen Hund tödlich sein.

Zecken Zeckenschutz Hund
Zecken – wirksamen Schutz für Hund – DIY

4 schwere Krankheiten durch Zeckenbisse

  1. Die bekannteste von Zecken übertragene Krankheit ist wahrscheinlich die Borreliose. Wird sie nicht erkannt, führt sie bei deinem Hund zu lebenslangen, schubartig verlaufenden Symptomen mit Schmerzen, die teilweise als unerträglich empfunden werden.
  2. Doch ein Zeckenbiss kann auch die FSME abgekürzte Erkrankung auslösen. FSME ist die Abkürzung für FrühSommer-MeningoEnzephalitis. Ist dein Hund durch einen Zeckenbiss damit infiziert, bekommt er Symptome wie bei einer Grippe: Fieber, Benommenheit, Schmerzen. Zusätzlich entzündet sich die Gehirnhaut (Meningoenzephalitis).
  3. Ebenfalls durch einen Zeckenbiss kann dein Hund eine Anaplasmose bekommen. Hierbei werden u.a. die weißen Blutzellen zerstört und eine Blutarmut (Anämie) entsteht. Dein Hund bekommt z.B. plötzlich Fieber, ist antriebslos, will nicht mehr fressen oder seine Gelenke schwellen an / entzünden sich.
  4. Auch bei der Babesiose werden bei deinem Hund die roten Blutkörperchen zerstört. Wie bei der Anaplasmose entwickelt sich bei deinem Hund auch bei der Babesiose durch die Infektion mit den Erregern eine Blutarmut (Anämie). Meistens verläuft diese durch eine kleine Zecke übertragene Krankheit so, dass dein Hund akut hohes Fieber bekommt und benommen wirkt. Wenn du ihn nicht schnell behandeln lässt, stirbt er innerhalb weniger Tage.
Zecken-Zeckenschutz-Parasiten-Hund-cistus incants
Das sind die fertigen Leckerlis zum Schutz vor Parasiten.

Welche Folgen haben Zeckenbiss-Infektionen?

Leider hat der Biss einer einzigen infizierten Zecke bei Hunden erhebliche Folgen. Durch denn Biss einer einzigen Zecke kann dein Liebling Krankheiten bekommen wie:

  • Nerven entzünden sich
  • chronische Erkrankungen entstehen
  • Gelenke entzünden sich
  • Nieren versagen
  • epileptische Anfälle
  • Augen erkranken (bis hin zur Netzhautablösung)
  • Herz wird geschädigt
  • die schlimmste aller Folgen: dein Hund stirbt.

Das sind wirklich acht sehr gute Gründe, deinem Hund den wirksamen Schutz gegen Zecken zu geben.

Wie dosiere ich diesen Zeckenschutz?

Wie im Video erklärt, ist es wichtig, dass du EIN fertiges Zeckenmittel-Leckerli wiegst. Jedes dieser Leckerlis besteht ja zur Hälfte aus Kokosmilch. Deshalb musst du das Gewicht des einen Leckerlis durch 2 teilen. So ermittelst du, wieviel Gramm Zistrosenkraut-Pulver (oder auch cistus incanus) in jedem Zeckenschutz-Leckerli enthalten sind.

  • kleine Hunde, die bis zu 5 kg wiegen: 1/2 Teelöffel täglich (= 1 g pro Tag)
  • Hunde bis 15 kg: 1 – 1,5 Teelöffel pro Tag (= 2 – 3 g pro Tag)
  • Hunde, die mehr als 15 kg wiegen: 1 Esslöffel pro Tag (= mehr als 4 g pro Tag)

Wie lange darf ich diese Hilfe gegen Zecken geben?

Gib deinem Hund diesen Zeckenschutz nicht länger als 4 – 6 Wochen. Danach braucht dein Hund mindestens 2 Wochen eine Pause davon. Während dieser Zeit kannst du deinem Hund stattdessen zum Beispiel Bierhefe als natürlichen Zeckenschutz geben. Nach der Pause kannst du ohne Bedenken wieder Zistrosenkraut-Leckerlis gegen Parasiten wie z. B. Zecken füttern.

ACHTUNG: Gib deiner trächtigen Hündin kein Zistrosenkraut.

Schutz-Parasiten-Hund-Zistrosenkraut
Ohne Gift und genau so wirksam gegen Parasiten beim Hund.

Wie wirkt Zistrosenkraut / cistus incanus?

Während chemische Keulen gegen Zecken immer bedeuten, dass du deinem Hund ein Nervengift fütterst, bietet dir das natürliche Zistrosenkraut eine wirksame Alternative gegen die Parasiten-Biester. Auch Unverträglichkeiten, oder die sehr unerwünschte Nebenwirkungen der industriellen Produkte gegen Zecken, sind beim Zistrosenkraut nicht bekannt. Allerdings wird dir das wahrscheinlich kein Pharmazievertreter bestätigen. Wo kämen wir auch hin, wenn sich jeder Hundehalter einfach, kostengünstig und schonend für den Hund ein eigenes Mittel gegen gefährliche Zecken herstellen könnte?

Jetzt aber dazu, wie cistus incanus wirkt. Es stärkt das Immunsystem und somit die natürlichen Abwehrkräfte deines Hundes. Denn Zistrosenkraut fängt freie Radikale ein und macht sie unschädlich. Zusätzlich hilft es gegen Bakterien, Viren und Pilzen.

Um noch einen drauf zu legen, bewirkt Zistrosenkraut eine gesunde Haut und schönes Fell. Zusätzlich enthält es auch noch wertvolle Vitamine und Nährstoffe. Doch das ist immer noch nicht alles: cistus incanus wird erfolgreich zur natürlichen Unterstützung bei Atemwegserkrankungen und Allergien eingesetzt.

Bist du noch nicht überzeugt? Ich habe noch einen Grund: Zistrosenkraut ist reich an Polyphenolen. Die wirken entzündungshemmend, antioxidativ und sollen die Zellen sogar vorsorglich gegen Krebs schütze.

Bedenke bitte, dass diese Hilfe gegen Zecken und Parasiten nicht sofort wie auf Knopfdruck wirkt. Cistus incanus braucht ungefähr 5 Tage, bevor es deinen Hund zuverlässig gegen die Biester schützt.

Als letztes: gerate bitte nicht in Panik, wenn trotz des Mittels die eine oder andere Zecke auf deinem Hund herum krabbelt. Ich pflücke sie einfach ab und sorge für mein schlechtes Karma, indem ich sie verbrenne. (Nur eine tote Zecke kann weder Mensch noch Hund schaden.) Auch wenn ab und an also trotzt des Zeckenschutzes ein solches Biest herum krabbelt: diese Zecken beißen und infizieren deinen Hund dank der Wirkung des Zistrosenkrauts nicht.

Hat dieser Zeckenschutz Nebenwirkungen?

Wenn du deinem Hund dieses Mittel gegen Parasiten wie Zecken gibst, sind Nebenwirkungen sehr unwahrscheinlich. Insbesondere, wenn du dich an die Dosierung (s.o.) und die Pausen bei der Gabe hältst. Bei manchen Vierbeinern – und auch Menschen – können durch die häufige Einnahme von cistus incanus Magenbeschwerden, Schwindel oder Übelkeit auftreten.

Ursache dafür sind die großen Mengen an Polyphenolen und Gerbstoffen im Zistrosenkraut. Die im Kraut enthaltenen Gerbstoffe können allerdings durchaus dazu führen, dass die Wirkung anderer Medikamente verringert wird. Deshalb berate dich bitte mit dem Tierarzt deines Vertrauens, bevor du deinem Hund diese selbst gemachte Hilfe gegen Zecken fütterst.

Fazit

Jede Zecke ist zwar nur ein sehr kleines Tier, allerdings kann sie deinen Hund mit sehr schweren Krankheiten infizieren. So schwer, dass er daran sterben kann. Oder lebenslang gesundheitliche Probleme hat. Deshalb erklärt dir dieses Video, wie du mit nur 2 Zutaten (cistus incanus, auch Zistrosenkraut genannt, sowie Kokosöl) schnell einen wirksamen Zeckenschutz selber herstellst. 

*) Da GoodNoseForDogs weder ein Tierarzt noch Apotheker ist, frage bitte vorher deinen Tierarzt, ob du deinem Hund dieses Mittel geben kannst. Sicher ist sicher.

Danke, dass du 

  • dieses Video mit Freunden teilst, 
  • den Kanal abonnierst, und 
  • ‘like’ klickst!

© by GoodNoseForDogs für Video, Text und Ton. Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. 

Hier findest du jede Menge weiterer Infos über Schwarzer Russischer Terrier, Bearded Collies und andere Hunde, Ausflugs-Tipps, Anleitungen, Gesundheits- und Ernährungs-Tipps für Hunde, und Videos über Erlebnissen mit Hunden.

Kommentar (freundlich miteinander)

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *

Neue Videos + DIY + Tipps per Newsletter:

Neue Videos + DIY + Tipps per Newsletter:

Bei PINTEREST merken:

error: Alert: Content is protected !!